Serie “A” – Mannschaftsmeisterschaft – Playoff-Spiele in Mailand

Eingetragen bei: Meisterschaft | 0

Nach der glücklichen Qualifikation in letzter Minute ging es für den SC Meran am 07. und 8. April 2018 nach Mailand. Die drei Südtiroler Vereine ASV Mals, SSV Bozen, SC Meran und der BC Milano spielten das Wochenende um den Italienmeistertitel.

 

Dass in den Playoff-Spielen nicht mehr viel zu holen war, war allen klar, denn Mailand und Bozen hatten in der Zwischenzeit ihren Kader mit weiteren ausländischen Spielern/-innen "aufgerüstet". Im Halbfinale trafen wir auf die amtierenden Italienmeister des BC Milano. Damendoppel und Dameneinzel, gespielt von zwei Estinnen, waren eine klare Angelegenheit für den Gegner. Das Herrendoppel ging ebenfalls an die beiden Spieler Maddaloni/Caponio aus dem nationalen Leistungszentrum. Damit hatte Mailand drei Spiele gewonnen und die restlichen zwei ausstehenden Spiele (Herreneinzel und Mixed) wurden nicht mehr ausgetragen. 

Der Gegner im Spiel um Platz drei hieß heuer SSV Bozen. Die Spiele dieser Begegnung verliefen viel spannender. Vor allem waren die Damenbewerbe sehr vielversprechend. Das Damendoppel mit Hanna/Hannah ging knapp im dritten Satz verloren. Hingegen das Dameneinzel entschied Hannah Mair wieder in einem spannenden Match für sich. Auch im Herreneinzel, welches David Salutt spielte, ging es knapp her und endete erst mit 22:20 und 21:19 zugunsten von Bozen. Mit etwas mehr Glück wäre ohne weiteres auch ein Sieg möglich gewesen, was einer Sensation gleichgekommen wäre. Aber zu den besten vier Teams Italiens zu gehören, ist eine große Genugtuung und ein beachtlicher Erfolg für den SC Meran, zumal nur "eigene" Spieler stets im Einsatz waren und stets ihr Bestes gegeben haben.

GRATULATION der Mannschaft, aber auch ein großes DANKESCHÖN den beiden Serie "A"-Sponsoren "DACHMARKE SÜDTIROL" und "ASSIBROKER INTERNATIONAL", die uns in dieser Saison finanziell unterstützt und so eine Teilnahme an dieser Meisterschaft ermöglichst haben.